• Deutsch
+49 511 97193-0      loading...       Youtube      RSS

Jahr

Mit diesem Patch können Sie die Version FOG 7.5 aktualisieren. Eine Neulizenzierung ist nicht erforderlich. Der Patch 7.5 enthält neben kleineren Ergänzungen in der Anwendungsoberfläche Korrekturen, die die Funktionalität des Programms verbessern. Eine ausführliche Beschreibung der neuen Funktionen finden Sie im Changelog. Patch downloaden: FOG 7.5.2 (*.msi-Datei, ca. 58 MB) Der benötigte Patch wird heruntergeladen....
Mit diesem Patch können Sie die Version KOSTRA-DWD 2010R 3.2 aktualisieren. Eine Neulizenzierung ist nicht erforderlich. Im Bericht nach DIN 1986-100 wurden Regenspenden fehlerhaft ausgegeben. Dieser Fehler ist korrigiert. Patch downloaden: KOSTRA-DWD 2010R 3.2.2 für 32-/64-bit-Systeme (*.msi-Datei, ca. 110 MB) Der benötigte Patch wird heruntergeladen. Patch installieren: Zum Installieren des Patches benötigen Sie auf Ihrem Computer...
Der Deutsche Wetterdienst hat 2017 das KOSTRA-Auswerteverfahren zur Bestimmung der Starkniederschlagshöhen und -spenden überarbeitet, der Bezugszeitraum 1951 bis 2010 ist gleich geblieben. Die Änderungen sind in einem Revisionsbericht beschrieben, den der DWD im Oktober 2017 veröffentlicht hat. Die neue Auswertung heißt KOSTRA-DWD 2010R (Das „R“ steht für Revision.). Die vom Deutschen Wetterdienst mit der Revision...
Mit der KOSIM-Version 7.5 werden die Vorgaben und Nachweisverfahren der im Gelbdruck befindlichen Arbeitsblätter A102 und A178 unterstützt. Damit wird insbesondere die Einführung der neuen Nachweisgröße „AFS63“ (abfiltrierbare Stoffe, Filterdurchgang 63 µm) und deren Bemessungs- und Nachweisverfahren berücksichtigt. Anwendern der Bundesländer Bayern und Baden-Württemberg werden die Ergebnisse für weitergehende Anforderungen an Einleitungen von Mischwasserbauwerken auf...
Sehr geehrte Damen und Herren, wir laden Sie herzlich zu unserem Thementag “Urbane Sturzfluten” ein. Die Wiederkehrzeit lokal auftretender Starkregen liegt überwiegend weit oberhalb bislang üblicher Bemessungs- und Überflutungswiederkehrzeiten.Durch die kurze Dauer, ihre seltene Wiederkehrwahrscheinlichkeit und die hohe Intensität der Niederschläge, können innerhalb kürzester Zeit verheerende Schäden entstehen und Menschen und Tiere in Lebensgefahr bringen....
Liebe Nutzer, wir haben ein neues Video veröffentlicht! GIPS – Längsschnitt-Konfiguration. Lassen Sie uns gern Ihr Feedback und Themenwünsche zukommen unter: youtube@itwh.de. Ihr itwh-Team itwh YouTube-Channel mit allen Videos.
Seit dem 29.06.2017 ist Dr.-Ing. Lothar Fuchs ein von der Ingenieurkammer Niedersachen öffentlich bestellter und vereidigter Sachverständiger für Kanalnetzberechnung und Hydrologie.
Liebe Nutzer, wir haben ein neues Video veröffentlicht! GIPS: Updateverhalten von Version 7.6. Lassen Sie uns gern Ihr Feedback und Themenwünsche zukommen unter: youtube@itwh.de. Ihr itwh-Team itwh YouTube-Channel mit allen Videos.
Liebe Nutzer, wir haben ein neues Video veröffentlicht! Sehen Sie eine Einführung zu FOG – unserem GIS-basierten Planungs- und Analyseprogramm für die Stadtentwässerung. Eine Übersicht zu unserem Softwarepaket “Urbane Sturzfluten” ist auch enthalten! Der Link zum Video: FOG: Einführung und Übersicht. Lassen Sie uns gern Ihr Feedback und Themenwünsche zukommen unter: youtube@itwh.de. Ihr itwh-Team itwh YouTube-Channel mit allen...
Mit diesem Patch können Sie die Version HYSTEM-EXTRAN 7.8 aktualisieren. Eine Neulizenzierung ist nicht erforderlich. Eine ausführliche Beschreibung der neuen Funktionen finden Sie im Changelog. Patch downloaden: NVIS 2.1.4 (*.msi-Datei, ca. 50 MB) Der benötigte Patch wird heruntergeladen. Patch installieren: Zum Installieren des Patches benötigen Sie auf Ihrem Computer Administratorrechte. Beenden Sie gegebenenfalls die Arbeit mit HYSTEM-EXTRAN.Starten...
Liebe Nutzer, wir freuen uns, dass wir Ihnen unsere Software und Services auf YouTube präsentieren können! Schauen Sie mal vorbei: itwh YouTube-Channel. Lassen Sie uns gern Ihr Feedback und Themenwünsche zukommen unter: youtube@itwh.de. Ihr itwh-Team
GRUNDSTÜCK.XLS ermöglicht den Überflutungsnachweis nach Gleichung 20 und 21 der neuen DIN 1986-100:2016-12 und die Bemessung von Rückhalteräumen nach Gleichung 22 der DIN 1986-100:2016-12 bzw. nach DWA-A 117. NEU: Optional können Sie jetzt Versickerungsanlagen nach DWA-A 138 berücksichtigen. Die Flächenermittlung und Festlegung der Abflussbeiwerte erfolgt auf Grundlage der DIN 1986-100:2016-12. Zur Grundstück Produktseite

Suche spezifizieren