• de
  • en
+49 511 97193-0      loading...       Youtube      RSS

GIPS, GIPS-Light

Grafisches Informations- und Planungssystem für die Stadt- und Siedlungsentwässerung

Mit GIPS 8 steht Ihnen ein umfangreiches grafisches Informations- und Planungssystem für die Stadt- und Siedlungsentwässerung zur Verfügung. Als Anwendung zu AUTODESK- und BRICSYS-Produkten ermöglicht es Ihnen den Entwurf, die Analyse und die Bestandspflege von Entwässerungsnetzen am PC.

Funktionalitäten der Software

GIPS 8 dient zur Planung und Pflege der Bestandsdaten und zur Visualisierung von Simulationsmodellen für die hydraulische Kanalnetzsimulation mit HYSTEM-EXTRAN 8, der itwh-Software für die hydrodynamische Berechnung von Kanalsystemen. Die GIPS-Modelldatenbank kann ohne Einschränkungen mit HYSTEM-EXTRAN 8 weiterbearbeitet werden. Schnittstellen wie ISYBAU (Formate 01/96, 06/01, XML-2006 und XML-2013) werden bedient. Eine Komplettübernahme von Alt-Projekten aus GIPS 4 und GIPS 5 ist ohne Datenverluste möglich. Die Verwaltung und Bearbeitung von Kanalnetzdaten erfolgt in GIPS 8 auf unterschiedlichen Ebenen und in verschiedenen Ansichten (Netzplan-, Längsschnitt- oder Ganglinien-Ansicht). Dies ermöglicht die Erstellung von Themenplänen. GIPS 8 enthält hochentwickelte Funktionen zur automatischen Einzugsgebietserstellung und -flächenberechnung. GIPS 8 nutzt digitale Höhendaten bei der Modellerstellung und Datenpflege. Die grafische Darstellung von Berechnungsergebnissen aus HYSTEM-EXTRAN 8 oder LANGZEIT 8 wird in GIPS 8 realisiert. Ergebnisdatenbanken von HYSTEM-EXTRAN 8 respektive LANGZEIT 8 können für Analysen und Darstellungen genutzt werden. GIPS 8 unterstützt die Darstellung und Analyse der Daten in den AutoCAD-Versionen 2018, 2019 und 2020 sowie von AutoCAD Map 3D und Civil 3D oder den BRICSSYS-Produkten BricsCAD Pro V18 / V19 oder BricsCAD Platinum V18 / V19. Mit perfekt aufeinander abgestimmten Modulen und der Einbindung in weitverbreitete CAD- und GIS-Anwendungen stellen wir Ihnen mit der itwh-Software umfassende Lösungen für die integrierte Planung, Analyse und Berechnung zur Verfügung. GipsOI ist das Modul in GIPS für die Optische Inspektion. GIPS 8 wird mit reduziertem Funktionsumfang als GIPS‐Light 8 angeboten.

Folgende Programmfunktionalitäten sind nicht in GIPS‐Light 8 enthalten:

  • Grafische Flächenfunktionen
  • Assistenten
  • Digitales Höhenmodell
  • Themenpläne
  • Hydraulische Zustandsklassifizierung
  • Hausanschlussleitungen

Wirklichkeitstreue Visualisierung mit GIPS 8

GIPS 8 bietet Möglichkeiten für die visuelle Analyse und Auswertung von Kanalnetzdaten und nutzt digitale Höhendaten bei der Modellerstellung und Datenpflege. Es beinhaltet die grafische Darstellung der Berechnungsergebnisse aus HYSTEM-EXTRAN 8. Mit diesem Konzept ist es möglich, sowohl mit GIPS 8 als auch mit HYSTEM-EXTRAN 8 auf demselben Datenpool zu arbeiten.

Umfangreiche Möglichkeiten der Visualisierung auch für große Projekte

Das neue Einzelflächenkonzept (siehe Abbildung) ermöglicht eine automatische oder individuelle Flächenzuordnung von Einzelflächen (wie Haus-, Gewässer-, Grün- oder Verkehrsflächen). Je nach Bedarf können den Einzelflächen einzeln Parameter für die Abflussbildung und Abflusskonzentration zugewiesen werden.

Außerdem lassen sich in GIPS 8 Trocken- und Regenwetterzuflüsse grundstücks- oder gebäudescharf darstellen. Einzelflächen sowie Einzeleinleiter können einer bestimmten Haltung zugeordnet werden. Der Haltungsflächenansatz wird unterstützt. Die Digitalisierung von Flächendaten für Kanalsysteme sowie die Übernahme von CAD-Zeichnungsdaten in GIPS-Objekte erlaubt die problemlose Weiterverwendung der Ausgangsdaten in einem GIPS 8-Projekt.

GIPS 8 Einzelflächen mit Ganglinien und Längsschnitt
GIPS 8 Einzelflächen mit Ganglinien und Längsschnitt

Anwenderfreundliche Details zur Projektbearbeitung

Weitere Vorteile von GIPS 8 sind die automatische Berechnung von Haltungsdaten (z. B. Haltungslänge und Gefälle beim Verschieben eines Schachtes) sowie das Verschieben von Schächten mit CAD-Griffen, der Speicherung von Freistellungsinformationen in der Modelldatenbank und die vereinfachte Erstellung von Sonderprofilen.

Durch die Projektanbindung von Ergebnisdateien aus HYSTEM-EXTRAN 8 bzw. LANGZEIT 8 oder ISYBAU XML stehen diese Informationen umgehend im Projekt bereit. Eine übersichtliche Ergebnisdatenbankverwaltung vereinfacht die Arbeit mit großen Datenmengen zusätzlich. Zahlreiche Werkzeuge zur Datenpflege und ein einfach aufgebautes Dateimenü ermöglichen eine schnelle Modifikation der Daten.

Komfortables Arbeiten durch umfangreiche Möglichkeiten der Konfiguration

Mit GIPS 8 erfolgt die Verwaltung und Konfiguration verschiedener Kanalarten auf eigenen GIPSLayern. Die individuelle Konfiguration sämtlicher GIPS-Objekte (z. B. Schacht-/Haltungsbeschriftung, Farben, Texte) verbessert die Darstellung auf dem Kanalnetzlageplan. Dazu gehören die Schachtdarstellung mit gesondert definierten Blöcken sowie die Zuordnung von Haltungseigenschaften aufgrund vorher erstellter Auswahlen.

Visualisierte Ergebnisbewertung und Ergebnisauswertung des Kanalnetzes anhand von Themenplänen

Anhand von konfigurierbaren Themenplänen lassen sich in GIPS 8 zum Beispiel die Auslastung des Kanalnetzes oder Einstau- und Überstauereignisse farbig sichtbar machen. Ebenfalls kann das Kanalnetz nach dem ISYBAU Zustandsklassifizierungs- und -bewertungsmodell beurteilt werden.

GIPS 8 verfügt über eine komfortable Fehleranalyse von Kanalnetzdaten, über die z. B. Netzfehler, tieferliegende Schachtsohlen, Aufsprünge, Abstürze etc. schnell ermittelt werden. Der in GIPS 8 erstellte Längsschnitt mit seinem detailliertem Höhenplan und indiviualisierbaren Schriftband, das neben Informationen zu Profiltypen- und Rechenlauflegende auch Haltungs- und Schachtanschlüsse u. v. m. enthält, eignet sich zur Verwendung in der Ausführungsplanung.

Die in GIPS 8 erstellten Längsschnitte können als separate DWG-Dateien abgelegt und mit CAD-Produkten weiter bearbeitet werden. Zahlreiche Darstellungsoptionen des Längsschnittes erlauben einerseits die Darstellung unterschiedlicher Berechnungsszenarien, zum Beispiel mit maximalen Wasserständen oder zusätzlichen Schachtanschlüssen. Andererseits wird die schnelle Identifizierung von Durchdringungen im Querschnitt ermöglicht. Das macht den Längsschnitt zu einem mächtigen Planungswerkzeug. Die Darstellung der Welle im Längsschnitt kann jetzt als Film (im AVI-Format) exportiert und z.B. im Windows Mediaplayer angeschaut werden.

Alle Angaben ohne Gewähr, Änderungen vorbehalten.

Softwareneuheiten dieser Version

  • Unterstützung von Autocad 2020 und BricsCAD V19
  • Datenübernahme von Geodaten aus WFS-Diensten
  • Teilnetzexport mit allen angeschlossenen Objekten
  • Gekrümmte Haltungen mit Knickpunkten
  • 3D-Netz-Export zur fotorealistischen Darstellung
  • Assistent Einzugsgebiet

Hinweis: Mit der Version 8 erstellte Projektdaten können nicht mit der Vorgängerversion 7 bearbeitet werden.

Weitere Informationen

Systemvoraussetzungen

  • Betriebssystem: Windows 10 ab Version 1803, 64-Bit (empfohlen), Windows 7 mit SP1, 64-Bit
  • Aktiviertes Windows-Feature: Internet Explorer 11
  • .NET Framework 4.6.2 (wird ggf. mitinstalliert)
  • Netzwerk-Lizenzen: Microsoft Windows Server, Verzeichnis mit vollständigen Zugriffsrechten für alle Benutzer
  • Bildschirmauflösung mind. 1024×768 Pixel
  • Autodesk AutoCAD 2018, 2019, 2020 (nicht LT)
  • Bricsys BricsCAD V18, V19 – Pro / Platinum

Grundpreise (zzgl. MwSt.)

Erstlizenzen Einzelplatz

  • GIPS 8: 8.000,00 €
  • GIPS-Light 8: 5.000,00 €

Für Netzwerklizenzen 25% Aufschlag.

Rabattstaffel für Folgelizenzen (Einzelplätze oder Netzwerk-Lizenzplätze).

Updates bei bestehendem Pflegevertrag inklusive (je nach vorhandener Version).

Nutzen Sie auch unsere praxisorientierten Schulungs- und Betreuungsangebote.

Interessiert?

Schreiben Sie uns! Wir freuen uns auf Sie!
Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Mehr Infos finden Sie hier:
EinverstandenDatenschutzeinstellungen

GDPR

  • Datenerfassung auf unserer Website
  • Google Maps

Datenerfassung auf unserer Website

Wer ist verantwortlich für die Datenerfassung auf dieser Website?

Die Datenverarbeitung auf dieser Website erfolgt durch den Websitebetreiber. Dessen Kontaktdaten können Sie dem Impressum dieser Website entnehmen.

Wie erfassen wir Ihre Daten?

Ihre Daten werden zum einen dadurch erhoben, dass Sie uns diese mitteilen. Hierbei kann es sich z.B. um Daten handeln, die Sie in ein Kontaktformular eingeben.

Andere Daten werden automatisch beim Besuch der Website durch unsere IT-Systeme erfasst. Das sind vor allem technische Daten (z.B. Internetbrowser, Betriebssystem oder Uhrzeit des Seitenaufrufs). Die Erfassung dieser Daten erfolgt automatisch, sobald Sie unsere Website betreten.

Wofür nutzen wir Ihre Daten?

Ein Teil der Daten wird erhoben, um eine fehlerfreie Bereitstellung der Website zu gewährleisten. Andere Daten können zur Analyse Ihres Nutzerverhaltens verwendet werden.

Welche Rechte haben Sie bezüglich Ihrer Daten?

Sie haben jederzeit das Recht unentgeltlich Auskunft über Herkunft, Empfänger und Zweck Ihrer gespeicherten personenbezogenen Daten zu erhalten. Sie haben außerdem ein Recht, die Berichtigung, Sperrung oder Löschung dieser Daten zu verlangen. Hierzu sowie zu weiteren Fragen zum Thema Datenschutz können Sie sich jederzeit unter der im Impressum angegebenen Adresse an uns wenden. Des Weiteren steht Ihnen ein Beschwerderecht bei der zuständigen Aufsichtsbehörde zu.

Weitere Hinweise finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Google Maps

Diese Seite nutzt über eine API den Kartendienst Google Maps. Anbieterin ist die Google Ireland Limited (“Google”), Gordon House, Barrow Street, Dublin 4, Irland.

Um den Datenschutz auf unserer Website zu gewährleisten, ist Google Maps deaktiviert, wenn Sie unsere Website das erste Mal betreten. Eine direkte Verbindung zu den Servern von Google wird erst hergestellt, wenn Sie Google Maps selbstständig aktivieren (Einwilligung nach Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO). Auf diese Weise wird verhindert, dass Ihre Daten schon beim ersten Betreten der Seite an Google übertragen werden.

Nach der Aktivierung wird Google Maps Ihre IP-Adresse speichern. Diese wird anschließend in der Regel an einen Server von Google in den USA übertragen und dort gespeichert. Der Anbieter dieser Seite hat nach der Aktivierung von Google Maps keinen Einfluss auf diese Datenübertragung.

Mehr Informationen zum Umgang mit Nutzerdaten finden Sie in der Datenschutzerklärung von Google:
https://www.google.de/intl/de/policies/privacy/.

Weitere Hinweise finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.